Skip to main content

Wie sollte man am besten mit Auffahrrampen ein Motorrad auf einen AnhÀnger schieben?

Auffahrrampen 2x-auffahrrampe-stahl-1600-kg-klappbare-faltbare-rampe-auffahrschiene-motorradrampe-auffahrbockWer sein Motorrad auf einem AnhĂ€nger transportieren möchte, steht immer wieder vor der Frage, wie er das Motorrad am sichersten und einfachsten auf den AnhĂ€nger schiebt. Sehr praktisch und geeignet sind Auffahrrampen als Hilfestellung. Angeboten werden die Rampen aus Stahl und Aluminium. Hierbei werden die Aluminiumrampen gern gewĂ€hlt, weil sie stabil sind, sich zusammenschieben lassen und vollkommen korrosionsbestĂ€ndig sind. Sie haben eine lange Lebensdauer und sind leicht im Gewicht. Zusammengeschoben lassen sich die Auffahrrampen bei Nichtnutzung sehr leicht in jeder Ecke verstauen. DarĂŒber hinaus lassen sich die zusammengeschobenen Rampen auch auf dem AnhĂ€nger mitnehmen, damit das Motorrad am Zielort auch wieder vom AnhĂ€nger heruntergeschoben werden kann.

Die Technik der Motorradverladung

Um das Motorrad sicher verladen zu können, sollte die Rampe zunĂ€chst sicher am AnhĂ€nger befestigt werden. GĂ€ngige Auffahrrampen lassen sich einfach am AnhĂ€nger einhaken. Als weitere Sicherung können spezielle Keile genutzt werden. Diese Sicherungsmaßnahme mit Keilen ist wichtig, damit die Rampe beim Aufschieben des Motorrads nicht kippelt oder gar verrutscht. Beim Verrutschen der Rampe besteht die Gefahr, dass das Motorrad herunterfĂ€llt und beschĂ€digt wird.

Beim Anlegen der Rampe an den AnhĂ€nger gilt es, den Rampenwinkel so klein wie möglich zu halten. Denn je flacher die Auffahrt auf den AnhĂ€nger ist, um so einfacher lĂ€sst sich das Motorrad auf den AnhĂ€nger schieben. Aus diesem Grund haben sich auch ausziehbare Rampen sehr bewĂ€hrt. Wer sein Motorrad an einer Straße verlĂ€dt, kann eventuell die Bordsteinkante als kleine Erhöhung geschickt in das Winkelmaß einbeziehen, um den Winkel entsprechend zu verringern.

Motorrad sichern

FĂŒr das Raufschieben sollte an jeder Seite eine Person stehen. Wichtig ist es auch, dass auch im Heckbereich noch eine Person zur Sicherheit steht. WĂ€hrend des Aufschiebe-Vorgangs sollte der AnhĂ€nger am Fahrzeug angekuppelt sein. Danach sollte das Motorrad angelassen werden und mit sehr wenig Gas auf den AnhĂ€nger geschoben werden. Auf dem AnhĂ€nger sind spezielle Standschienen fĂŒr das Motorrad als Sicherung sinnvoll. Weiterhin muss das Motorrad auf dem AnhĂ€nger festgezurrt werden. Dies kann unter der GabelbrĂŒcke und an den Fußrasten festgeschnallt werden. Hierbei sollten die genutzten Gurte sehr stabil und reißfest sein. Das Motorrad sollte moderat angeschnallt werden. WĂ€hrend der Fahrt sollte immer noch einmal ein Blick auf die Gurte geworfen werden, ob sie noch festsitzen und sich das Motorrad nicht verschoben hat.

Fazit

Wer sein Motorrad sicher auf einem AnhĂ€nger verladen möchte, benötigt Hilfspersonen und eine geeignete Auffahrrampe, die das Motorradgewicht trĂ€gt. Mit viel GasgefĂŒhl und dem richtigen Anstiegswinkel lĂ€sst sich das Motorrad sehr leicht auf den AnhĂ€nger schieben. Danach sollte das Motorrad festgeschnallt werden, damit es bei der Fahrt nicht verrutschen kann.


Ähnliche BeitrĂ€ge